Seracettin Görgün - Bodrumurlaub.com

Partner

TR24.today

media24.org

Fabalista

Seracettin Görgün - Shells Collection Gallery

shells collection gallery - Seracettin Görgün

Es gibt Menschen, die einen beim ersten Anblick fesseln, da sie etwas mystisches, geheimes, mitunter auch weltfremdes ausstrahlen. Erstaunlicherweise beschäftigen sich solche Menschen häufig mit dem Meer. Der Lebenskünstler Seracettin Görgün aus Boğaziçi ist solch ein Unikum.


Sera, wie in Freunde nennen, hat eine der größten Muschelkollektionen in der Türkei. Muscheln sind sein Leben. Wie er dazu kam, weiß er nicht mehr. Irgendwann, es muss vor Urzeiten gewesen sein, gesellte sich zu einer Muschel eine Zweite und wenig später stand das Regal voll damit, zum Verdruss von seiner Frau.

Es fasst die Muscheln an, wie lebendige Wesen. Ganz vorsichtig, ja, zärtlich berührt er sie und streichelt ihre Oberfläche. Schau, wie schön, sagt er, "und alles Natur". Zu seinen Füßen ist ein Plastikeimer, in dem er die noch ungesäuberten Exemplare aufhebt, die er dann säubert, wenn er Zeit hat.

Wenn Seracettin Görgün auf der Holzbank vor seinem Laden sitzt hat er keine Zeit, denn er sitzt und schaut, immer mit einem Lächeln der Sehnsucht auf das Meer, welches 10 Meter vor seinem Laden die Brandung aufleben lässt. Die Zeit ist ein relativer Begriff. Ein Mensch kann tatenlos dasitzen und dennoch nicht untätig sein. Seltsamerweise ist bei solchen Lebenskünstern am Abend, das ganze Tagwerk ebenso verrichtet, wie bei den Menschen, die tagein, tagaus hektisch der Zeit hinterher hecheln.

Das ist nicht die Welt des passionierten Sammlers. Er öffnet seinen kleinen Laden irgendwann am Vormittag, wenn er vom Schwimmen zurückkommt. Dem Meer widmet er zu Tagesbeginn gleich 1,5 bis 2 Stunden und schwimmt dann durch die Bucht von Güllük und manchmal kommt er mit einer Beute zurück, die dann im Plastikeimer vor seinem Laden landet "um sich zu regenerieren".

Mittlerweile hat Seracettin Görgün Muscheln aus der ganzen Welt zusammen getragen, und auch einige Korallen im Schaufenster, die er aber nicht so mag, weil sie zu fragil sind. Also stauben sie im Schaufenster ein, denn viele von seinen Unikaten verkauft er nicht. "Nur, wenn ich sie doppelt habe", sagt er. Einzelstücke gibt er nicht her, denn er betreibt keinen Handel sondern eine Kollektion.

Es gibt in der ganzen Türkei nur drei große Sammlungen. Dies ist eine davon, allerdings auf kleinstem Raum. In Istanbul hat die Stadt für eine ähnliche Sammlung Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt, damit die Exponate besser zur Geltung kommen. Die Stadtverwaltung in Mugla würde das Gleiche für Sera machen, aber, dann müsste er womöglich seine Galerie nach Bodrum oder Milas verlegen, denn wer verirrt sich schon nach Boğaziçi Köyü. Aber was soll Seracettin in Bodrum? Hier ist sein zu Hause und vor seiner Haustür beginnt das Meer, welches er gleich nach dem Aufstehen grüßt. Zudem wäre ein Museum mit Pflichten verbunden, und höchstwahrscheinlich "Papierkram".

Solche Dinge mag Seracettin nicht. Es mag es schlicht und einfach, wie den Tee, den er auf der Holzbank trinkt und dabei grüßt er die Dorfbewohner, seine Nachbarn, immer mit einem distanzierten Lächeln. Manchmal wird es auch etwas hektisch in seinem Leben, wenn beispielsweise die Strassenhunde sabernd vor den Enten im angrenzenden Garten sitzen, und sich geistig das Geflügelkebap vorstellen.

Vor seinem Laden schlendern auch dauernd Katzen vorbei und werfen immer wieder mal einen Blick in den Laden. Zeytin, eine Labradorhündin, die seit kurzem Welpen hat, kommt gerade vorbei und grüßt uns. Dabei überprüft sie mit geübten Blicken, ob sie vielleicht zum Frühstück willkommen ist.

Meistens ist sie das, wie auch die Katzen, oder die Nachbarn, die hier einen Tee trinken, um dann gemeinsam mit Sera die Brandung zu beobachten.

Es ist Anfang März, Seracettin konnte über den Winter nicht schwimmen und es ist zu spüren, wie er langsam nervös wird. Seit 3 Monaten war er nicht im Meer und in seinen Augen spiegelt sich die Sehnsucht wieder. Die Tage werden wieder länger, in ein bis zwei Wochen ist es wieder soweit und er wird am frühen morgen seine Bahnen durch die Bucht ziehen, alleine mit sich und dem Meer.

Seracettin Görgün spricht hervorragend deutsch, da er einige Jahre in Deutschland lebte, zudem sehr sprachtalentiert ist. Sie können ihn gerne besuchen, um mit ihm einen Plausch zu halten, auch wenn sie nicht an Muscheln interessiert sind. In Boğaziçi können Sie hervorragenden Fisch kaufen und dies lässt sich sehr gut mit einem Basarbesuch am Sonntag verknüpfen, wo fast ausschließlich Gemüse und Milchwaren von den benachbarten Bauern angeboten wird. Das Dorf wird in der ganzen Türkei für den erstklassigen Fisch sehr geschätzt. Ab Ende März können sie hier die besten Garnelen des Landes kaufen.

Falls Sie sich für Muscheln interessieren, sollten Sie unbedingt Seracettin besuchen, denn er ist ein wandelndes Lexikon auf diesem Gebiet. Wenn Sie ihm eine Freude machen möchten, bringen Sie ihm Literatur zu diesem Thema aus Deutschland mit (da es solche Bücher in der Türkei nicht zu kaufen gibt).

Fotos:

shells collection gallery - Seracettin Görgün

shells collection gallery - Seracettin Görgün

shells collection gallery - Seracettin Görgün

shells collection gallery - Seracettin Görgün

 

shells collection gallery - Seracettin Görgün